TRI - CYCLES

KNOLLY

Die kleine Kultrahmenschmiede aus Vancouver hat sich darauf spezialisiert, Bikes für den etwas extremeren Geländeeinsatz zu bauen. Seit 2002 steht Knolly für allerhöchste Qualität in der Fertigung und für Designs, die nicht nur aktuelle Technologien bestmöglich umsetzen, sondern sie verändern und verbessern, wo es notwendig ist.

"Überraschenderweise gab es vor unserer Erfindung keinen anderen Rahmen auf dem Markt, der all diese Features gleichzeitig aufbieten konnte."
EINSATZ

  TrailAll MountainEnduroFreerideDownhill
ENDORPHIN 27.5     
WARDEN     
WARDEN CARBON     
DELIRIUM     
"Das neue Rahmendesign sollte gut funktionieren und absolut zuverlässig sein. Es sollte auf unsinnige Marketing-Features verzichten, aber dennoch sinnvolle Tuning Optionen bieten..."

NOEL BUCKLEY

Knolly Bikes sind aus einem Traum entstanden. Der Traum handelte von einem Fahrer, der sich etwas Besseres wünschte – etwas, das es zu diesem Zeitpunkt auf dem Mountainbike-Markt noch nicht gab. Es war der Traum, einen Freeride Rahmen zu bauen, auf den man sich immer verlassen konnte, tagaus, tagein, überall und ohne den üblichen Ärger wie z.B. Reifen, die das Sattelrohr oder die Sitzstreben streifen, starke Durchschläge in schwierigem Gelände und so weiter...

Das neue Rahmendesign sollte gut funktionieren und absolut zuverlässig sein. Es sollte auf unsinnige Marketing-Features verzichten, aber dennoch sinnvolle Tuning Optionen bieten und selbst in kompliziertesten und wildesten Fahrsituationen erstklassige Leistung zeigen.

Das war und ist bis heute der Traum von Noel Buckley. Seit den Anfängen im Jahr 2002 steht die Range der Knolly Bikes für all das, was Noel persönlich am Herzen liegt: Für allerhöchste Qualität in der Fertigung und für Designs, die nicht nur aktuelle Technologien bestmöglich umsetzen, sondern sie verändern und verbessern, wo es notwendig ist.
Anfangs gab es keinen Plan, aus Knolly Bikes ein Geschäft zu machen. Da war ein Mann, der sich ein Bike baute, dann noch eins für seine Frau und weitere für ein paar enge Freunde. Seine Motivation war die Leidenschaft fürs Fahren, seine handwerkliche Basis ein Abschluss in Physik, eine Ingenieurslaufbahn und ein starker Background in der Fertigung – und nicht zu vergessen ein paar gleichgesinnte Freunde, die ihn unterstützten. Doch was daraus entstand, war wirklich außergewöhnlich...

Ein Jahr lang wurde am ursprünglichen Entwurf für den Rahmen gearbeitet. Im Laufe dieser Zeit stellte man fest, was ging und was nicht und wo Opfer gebracht werden mussten. Da plötzlich kam es zu einer Entdeckung, die wesentlichen Einfluss auf das Fahrwerk der Knolly Bikes haben sollte. Denn bei dieser Entdeckung handelte es sich um die Fourby4-Linkage Technik und die damit verbundenen Design-Elemente, die sich seither in jedem Knolly Modell wiederfinden, das wir herstellen.

FourBy4-Linkage Fahrwerke werden übrigens auch bei Formel1 Fahrzeugen angewendet. Zusammengefasst bietet diese Technologie folgende Vorteile:

   - Optimale Pedalstellung und Kletterpositionen, bei höchstmöglicher Sattelposition
   - Rahmen können jetzt in sehr kleinen Größen gebaut werden
   - Aktives Fahrwerk beim Bremsen, kein Bremsstempeln
   - Hohe seitliche Stabilität
   - Einfache Instandhaltung
   - Sehr feinfühliges Fahrwerk

Überraschenderweise gab es vor unserer Erfindung keinen anderen Rahmen auf dem Markt, der all diese Features gleichzeitig aufbieten konnte.

Im Jahr 2003, anderthalb Jahre nach Entstehung unseres ersten Entwurfs, wurde der erste Prototyp des V-Tach Rahmens fertiggestellt. Die Fahreigenschaften dieses Rahmens sprachen sich schnell herum und schon bald wurden wir von wildfremden Menschen darauf angesprochen. Die erste V-Tach Produktion war bei uns schnell ausverkauft und kam Ende 2004 in die Läden.

Auf der Basis des Erfolgs und der Leistungsmerkmale des V-Tach hat Knolly drei neue Full Suspension Rahmen herausgebracht, die alle das FourBy4-Linkage Design nutzen: Den Endorphin, den Chilcotin und den neuen Podium Downhill Rahmen.


Quelle: Knolly Homepage